Steinlese » Natursteinwissen » Ratgeber » Naturstein vs. Feinsteinzeug
Banner
Badezimmerfliesen-Boden-und-Wand-Feinstein-Keramik.jpg
Boden-und-Wandfliesen-Feinsteinfliesem.jpg
Boden-und-Wandfliesen-Feinsteinzeug.jpg
Bodenfliesen-Feinsteinzeug-Wohzimmerfliesen.jpg
Bodenfliesen-Keramik.jpg
Holzoptikfliesen-Terrassenfliesen-Feinstein.jpg
Mosaikfliesen-Wandfliesen-Keramische-Fliesen.jpg
Terrassenfliesen-Aussenbereich-Feinsteinzeug.jpg
Terrassenfliesen-Holzoptikfliesen.jpg
Terrassenplatten-Feinsteinzeug.jpg
Wandfliesen-Feinstein-Badfliesen-Wand-und-Boden.jpg
Wandfliesen-Feinsteinzeug-Fliesen-Badfliesen.jpg
Natursteinfassade-Travertin.jpg
Travertin-Mosaik-Bad.jpg
Travertin-Mosaik-Detail.jpg
Travertin-Natursteinboden.jpg
Travertin-klassisch.jpg
Wandfliesen-Travertin.jpg
Naturstein-Fussboden-Travertin.jpg
Travertin-Fliesen-getrommelt.jpg
Travertin-Naturstein-Steinfußboden.jpg
Travertin-Wohnzimmerfliesen.jpg
Travertinfliesen-Boden.jpg
Travertinfliesen-Bodenfliesen-Naturstein.jpg

Naturstein oder Fliesen

Eigenschaften von Natursteinfliesen und Feinsteinzeugfliesen


Ein Vergleich der beliebten Bodenbeläge unter 10 Kriterien

Natursteinfliesen oder Feinsteinzeugfliesen?. Dies ist sicherlich zu großen Teilen eine Frage des persönlichen Geschmacks. Um sich ein besseres Bild machen zu können, lesen Sie im Folgenden einen Vergleich der beiden Fliesenarten unter 10 verschiedenen Aspekten.


1) Naturstein oder industrielle Keramik

Die grundlegende Unterscheidung zwischen Natursteinfliesen und Feinsteinzeugfliesen liegt in der Entstehung. Während Naturstein ein natürlich vorkommender Rohstoff ist, besteht Feinsteinzeug aus industriell unter hohem Druck gepresster, gebrannter Feinkeramik. Für viele Menschen stellt schon dieser Punkt eine Grundsatzentscheidung dar, ob die Entstehungsgeschichte und die Wertschätzung für das Naturprodukt im Vordergrund stehen oder auch eine Nachbildung in Frage kommt.


2) Beständigkeit und Haltbarkeit

Zur Beständigkeit von Feinsteinzeug gibt es noch keine vergleichbaren Werte, da dieser Baustoff eine deutlich jüngere Erfindung ist. Die Herstellung von Feinsteinzeugfliesen wurde erst 1980 durch die Erfindung eines neuen Brennverfahrens für Keramik möglich. Allerdings lassen die technischen Eigenschaften (hohe Abriebbeständigkeit und Bruchfestigkeit) und die bisherige Erfahrung mit den Feinsteinzeug-Bodenbelägen eine ähnlich hohe Beständigkeit wie bei Natursteinen erwarten.

Für die Lebensdauer von Natursteinen wie Travertin findet man u. a. in Rom reichlich Anschauungsmaterial. Das Kolosseum wurde aus Travertin erbaut und fasziniert auch heute noch, knapp 2000 Jahre später, Menschen aus aller Welt mit seiner architektonischen Schönheit. Natursteine überdauern Generationen und verändern über die Jahre Ihr Aussehen, Ihre Farbe, Struktur und Textur, so wie auch wir Menschen, wenn wir älter werden. Natursteine können, wenn Sie unansehnlich geworden sind geschliffen werden und erhalten so Ihr ursprüngliches Aussehen zurück. Das ist bei Feinsteinzeug Fliesen nicht möglich.


3) Frostbeständigkeit

Feinsteinzeugfliesen weisen durch ihre sehr hohe Dichte eine äußerst geringe Wasseraufnahme von nur 0,5% auf. Dies macht sie besonders frostbeständig.  

Natursteine haben durch ihre unterschiedliche Beschaffenheit verschiedene Frosteigenschaften. Viele Natursteinsorten sind mit einer Wasseraufnahme von unter 3% ebenfalls frostfest.Travertin Natursteinfliesen sind durch eine offenporige Verlegung frostbeständig und machen auch die Verarbeitung im Außenbereich bedenkenlos möglich.


4) Optische Eigenschaften: Farben und Musterung

Natursteine sind durch ihre natürliche Entstehung ganz unterschiedlich gemustert und gefärbt, sodass keine Fliese der anderen gleicht. Dies ermöglicht ein einzigartiges Gesamtbild mit ganz individuellem Charakter, da keine exakten Wiederholungen auftreten. Auch außergewöhnliche Farbnuancen, Verläufe und Brillianzen sind zu finden, die über die Jahrtausende von der Natur geformt wurden. Natursteinfliesen verkörpern ein Stück Geschichte, das man sehen und fühlen kann und das dem Raum oder Außenbereich einen besonderen Charme verleiht. Dieses außergewöhnliche Ambiente lässt sich nur schwer künstlich nachahmen. 


Bei Feinsteinzeugfliesen ist eine enorme Palette an Farben und Mustern umsetzbar dank der Möglichkeit der Bedruckung und industriellen Einfärbung. Dadurch kann gezielt auf Kundenwünsche eingegangen werden, ohne viel Warenausschuss zu produzieren. Die Techniken zur Nachahmung der natürlichen Muster werden stetig verbessert, sodass die Unterscheidung von Naturstein und Feinstein für Laien immer schwieriger wird. Auch die Produktion von sich nicht wiederholenden Fliesenmusterungen ist auf dem Vormarsch. Jedoch kommen die industriellen Fliesen bisher in Punkten wie Detailgenauigkeit und Haptik nie ganz an die Natursteine heran.


5) Haptik: Natur fühlt sich gut an

Durch den Einfluss von Wind, Wasser und anderen Naturgewalten haben sich in den Natursteinen individuelle Maserungen gebildet, die die Steinstruktur spürbar machen. Besonders bei Steinen wie Schiefer mit seiner schichtartigen Beschaffenheit oder Travertin mit größeren Lufteinschlüssen und offenen Poren sind die Strukturen gut spürbar, sofern die Oberflächen nicht glatt poliert oder gefüllt wurden. Mit verschiedenen Arten der Oberflächenbearbeitung wie Trommeln, Bürsten, Schleifen, Polieren, Glätten etc. können sehr unterschiedliche Haptiken von glatt über samtig bis hin zu rustikal erzielt werden – je nach persönlicher Vorliebe und dem Stil der Raumes, in dem der Naturstein verlegt werden soll. So kann das Raumambiente nicht nur optisch aufgewertet werden, sondern es lässt sich auch fühlen.


Bei Feinsteinzeugfliesen werden die meisten Oberflächenstrukturen mit Hilfe eines Stempels beim Pressen der Fliesen künstlich erzeugt. Poliertes Feinsteinzeug wird durch nachträgliches Schleifen der Oberfläche erzeugt und erfordert bei zu tiefem Schleifen eine anschließende Imprägnierung. Oftmals bestehen Feinsteinzeugfliesen aus zwei Schichten: einer günstigeren Scherbe unten als Basis und einer dünneren, texturgebenden oben. Dies schränkt die Verarbeitungsmöglichkeiten von Feinsteinzeugfliesen insofern ein, als dass sie nicht frei nachzubearbeiten sind nach der Verlegung.



Naturstein Boden-und Wandfliesen hier kaufen

Mosaikfliesen aus Naturstein für Bad, Wand und Boden



Verlegung und Formate von Natursteinfliesen und Feinstein


Bei Natursteinfliesen sind die Toleranzwerte für die Maßhaltung der Fliesen etwas größer als bei Feinsteinzeugfliesen. Dies ist aber völlig problemlos, da Natursteine sich durch ihre durchgängige Beschaffenheit auch nach dem Verlegen noch bearbeiten und ggf. auf Maß schleifen lassen. Außerdem trägt eine nicht schnurgerade Fugenbildung zusätzlich zum natürlichen Eindruck eines Natursteinverbunds bei und ist daher oftmals sogar gewünscht. Es wird dazu geraten, beim Verlegen auf Naturstein spezialisierte Fliesenlegerbetriebe zu Rate zu ziehen, da diese über umfassende Erfahrungen im richtigen Umgang mit den Naturstoffen verfügen.


6) Verlegemuster und Fliesen-Größen

Es gibt mehr als 300 Muster für die Verlegung von Natursteinfliesen. Gängige Muster sind der Bahnenbelag, der quadratische Belag, der Römische Verband (kann aus bis zu 16 verschiedenen Plattenformaten bestehen, die ein verschachteltes Muster ergeben) oder der Rosenspitz (eine quadratische Fliese in der Mitte, die von vier gleichen, sogenannten „Schiffchen“ umrahmt wird; das Muster wiederholt sich fortlaufend).


Durch die industrielle Herstellung ist die Maßhaltigkeit von Feinsteinzeugfliesen sehr hoch. Dies fördert eine einheitliche Fugenbildung und erleichtert das Verlegen. Allerdings kann es auch hier zu Abweichungen kommen, sodass die Unterstützung durch einen erfahrenen Fliesenlegerbetrieb in jedem Fall hilfreich ist.


7) Großformate bei Fliesen aus Feinsteinzeug

Die möglichen Formate sind sowohl bei Feinsteinzeugfliesen als auch bei Natursteinfliesen sehr vielfältig. Gerade bei den keramischen Belägen sind durch die Wasserstrahl-Schneidetechnik nahezu alle Fliesen-Formen denkbar. Aber auch bei Natursteinen gibt es eine Vielzahl möglicher Formate vom kleinen Mosaik bis hin zu großflächigen Fliesen. Die Trends gehen zu entweder immer größeren oder immer kleineren Fliesen.

Ab 0,25qm gilt eine Fliese als großformatig. Bei Feinsteinzeugfliesen gibt es Formate von bis zu 4,5qm Größe. Bei Natursteinfliesen sind gängige Großformate 60cm x 90cm oder 60cm x 120cm. Für beide Arten der Fliesen gilt: Auf Anfrage sind Sonderformate möglich. Besonders große Formate erzeugen einen weitläufigen, herrschaftlichen Eindruck, erfordern aber auch großzügige Raummaße.

Bei Feinsteinzeugfliesen sind die vorherrschenden Formate rechteckig (30cm x 60cm) oder quadratisch (60cm x 60cm) und in der Regel 10-14 mm stark.
Bei Natursteinfliesen haben übliche Formate für Bodenbeläge eine Stärke von 12mm und Maße von 30,5cm x 30,5cm, 61cm x 30,5cm oder 40cm x 60cm usw..


Pflege von Natursteinfliesen


8) Schützen, Reinigen und Pflegen

Durch die Offenporigkeit des natürlichen Materials sollten Natursteinfliesen direkt nach dem Verlegen imprägniert werden, um die Kapillaren vorm Eindringen von Schmutz zu schützen und Fleckenbildung zu vermeiden. Dies sollte je nach Beanspruchung der Natursteinfliesen alle paar Jahre wiederholt werden. Bei Reinigern ist darauf zu achten, dass diese säure- und tensidfrei sind. Verwenden Sie speziell auf den jeweiligen Naturstein abgestimmte säurefreie Grundreiniger. Für die Unterhaltspflege empfehlen wir den Natursteinboden in regelmäßigen Abständen mit einer Wischpflege naßfeucht zu wischen. So frischen Sie die Texturen und Strukturen Ihrer Natursteinfliesen wieder auf.


Feinsteinzeugfliesen sind in puncto Pflege relativ unkompliziert. Sie benötigen in der Regel keine Imprägnierung und lassen sich einfach mit Wasser und etwas Essigreiniger abwischen. Auf wachshaltige oder schichtbildende Inhaltsstoffe sollte verzichtet werden, da diese das Feinsteinzeug empfänglicher für Schmutzpartikel machen können.


9) Umweltschutz

Als Naturstoff sind Natursteinfliesen umweltfreundlicher in der Entsorgung als Feinsteinzeug, da sie eine geringere Schadstoffbelastung aufweisen. Zudem ist bei der Gewinnung ein geringerer Energieaufwand nötig als bei der industriellen Herstellung von Feinsteinzeug.

Als Bodenbelag in Verbindung mit einer Fußbodenheizung eignen sich sowohl Natursteinbeläge als auch Feinsteinbeläge sehr gut. Beide besitzen eine hohe Wärmeleitfähigkeit, wobei Natursteine hier sogar leicht die Nase vorn haben. Dies sorgt für eine langanhaltende Wärmeabgabe und kann somit Heizkosten einsparen.


Günstige Preise im Online-Handel


10) Preise vergleichen

Weitverbreitet ist die Annahme, dass Natursteine wie Marmor, Travertin oder Kalkstein grundsätzlich teurer seien als Feinsteinzeug. Dies ist nicht pauschal der Fall. Ein Preisvergleich mit Online-Händlern oder Direktvertrieben lohnt sich in jedem Fall, da sich so bis zu 30% sparen lassen gegenüber des Preises beim Fachhändler vor Ort. Es gibt zudem Natursteinsorten, die sogar günstiger sind als das Feinsteinzeug-Imitat (z. B. einige Travertin- oder Schiefer Sorten). Der Preis ist neben dem Material auch immer abhängig von Format und Oberflächenbearbeitung.


Fazit:


Technische Werte bei Fliesen aus Feinsteinzeug überzeugen

Feinsteinzeug Fliesen haben im Vergleich zu den meisten Natursteinfliesen bei den technischen Eigenschaften wie Härte, chemische Resistenz, Abriebbeständigkeit, Witterungsbeständigkeit die Nase vorn. Auch ist der Preis von Feinsteinzeugfliesen ab 10 €/ m² für die günstigsten Varianten und Formate z.B. in Baumärkten für manchen Bauherren interessant.


Emotionale Werte sprechen für den Naturstein

In Sachen Optik, Haptik, Beständigkeit und Umwelt punkten Natursteinfliesen und bieten beste Verarbeitungs-und Gestaltungsmöglichkeiten.
Ob Naturstein oder Feinsteinzeug für Sie die richtige Wahl ist, können nur Sie selbst entscheiden. Die Gründe, die für oder gegen die jeweilige Fliesenart sprechen, sind von Kunde zu Kunde ganz unterschiedlich. Fest steht aber, dass Natursteine mit ihrer einzigartigen Entstehungsgeschichte ein Stück Natur in Ihr Zuhause bringen und von den letzten Jahrtausenden erzählen. Wer diesen besonderen Charme schätzt, für den sind Natursteinfliesen sicher eine, wie gezeigt wurde, durchaus bezahlbare und gar nicht so pflegeaufwendige Option, wie Sie vielleicht dachten.

Informieren Sie sich hier über die Vorteile und Verwendung von Natursteinfliesen

 

Naturstein Arten und Sorten

Travertinfliesen erfreuen sich seit einigen Jahren ebenfalls größter Beliebtheit und gefallen mit ihrer Wandlungsfähigkeit und ihrem Facettenreichtum. Mit Fliesen aus Travertin lassen sich unterschiedlichste [Mehr]
 
 

Eigenschaften und Vorteile von Naturstein

Natursteinfliesen sind im gesamten Haus universell einsetzbar und lassen sich mit jedem Wohnstil gut kombinieren. Im Badezimmer und im Naßbereich bieten sich beispielsweise Travertin Natursteinfliesen mit einer [Mehr]
 
 

Natursteinfliesen im Wohnzimmer

„Fußkalt!“ – „Steinhart!“ – „Ungemütlich!“. Wie das mit Vorurteilen so ist, beruhen sie meistens nicht auf eigenen Erfahrungen, sondern werden einfach übernommen. Und halten sich so hartnäckig wie der Giersch im Garten. Dabei kann Naturstein mit [Mehr]
 
 

Steinfliesen aus echtem Naturstein

Egal ob mediterrane Natursteinplatten für die Terrasse oder moderne Marmorfliesen für den Innenbereich. Die Auswahlmöglichkeiten und die Anwendungsgebiete natürlicher Bodenbeläge sind riesig. Eines haben alle Natursteinfliesen [Mehr]
 

* Preisinformation

Die Preisangaben bei Fliesen und Platten beziehen sich auf eine Abnahmemenge von 40m². Preise für größere und kleinere Mengen werden Ihnen im Bestellprozess angezeigt.

Alle Preise inklusive Mwst. zuzüglich eventueller Umverpackungs-und Versandkosten.

Versandkostenhinweis

Die Höhe der Versandkosten ist abhängig vom Gewicht Ihrer gewünschten Menge und dem Lieferort, den Sie uns durch Eingabe Ihrer PLZ mitteilen.

Bitte legen Sie zur Berechnung die gewünschte Menge in den Warenkorb und geben Ihre PLZ ein. Wenn Sie selber rechnen möchten, hier die Versandkostentabelle.

Versandkostenhinweis

Die Versandkosten pro Karton (ca. 1m²) betragen 16,90 € (Paketdienst DHL).

Größeren Mengen werden per Spedition zugestellt. Bitte legen Sie zur Berechnung dafür die gewünschte Menge in den Warenkorb und geben Ihre PLZ ein. Wenn Sie selber rechnen möchten, hier die Versandkostentabelle.

Versandkostenhinweis

Die Versandkosten pro Waschschale betragen 16,90 € (Paketdienst, z.B. DHL). Ihre Waschschale ist versichert bis 500 € Warenwert.

Umverpackungskosten

Wenn Sie keine ganze Verpackungseinheit abnehmen berechnen wir eine Pauschale von 45,00 € (inkl. MwSt.) für Verpackungsmaterial und Umpacken.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Natursteine können Sie bis zu 280m² über den Online-Shop bestellen. Wenn Sie größere Mengen benötigen, erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot.
Bitte kontaktieren Sie uns über anfrage@steinlese.de oder Telefon +49 (0) 2151 / 780 42 42.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Mosaike können Sie bis zu 400m² über den Online-Shop bestellen. Wenn Sie größere Mengen benötigen, erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot.
Bitte kontaktieren Sie uns über anfrage@steinlese.de oder Telefon +49 (0) 2151 / 780 42 42.